details

close

Beitrag von: LineHunters

Freeride World Tour Fieberbrunn-Kitzbüheler Alpen am nächsten Wochenende!

von LineHunters am 25.01.2015 17:05


Der erste Contest der Freeride World Tour in Chamonix ? Mont Blanc ist Geschichte. Schon nächste Woche geht es weiter mit der Elite-Liga. Beim Big Mountain Fieberbrunn heißt es für die österreichischen Athleten Heimspiel.

Der Contest in Chamonix gab einen ersten Einblick in die neue Saison und man konnte sich ein Bild von den diesjährigen Ridern machen. Das Endresultat ist eine schöne Mischung zwischen neuen und bekannten Ridern. Ganz besonders aufgezeigt hat Eva Walkner.(wir berichteten) Nach zweijähriger Verletzungspause konnte sie gleich im ersten Contest einen Sieg nach Hause fahren. What a comeback!

Nächste Woche geht es schon weiter. In Fieberbunn wartet schon der Wildseeloder auf die Profis der Freeride World Tour. Fieberbrunn ist jetzt schon im Freeride-Fieber und bangt aufs Wochenende. Auch die Bedingungen könnten aus heutiger Sicht nicht besser sein. Bis zum Wochenende melden die Wetterstationen ergiebigen Schneefall.

Der Big Mountain Fieberbrunn in den Kitzbüheler Alpen ist der zweite Stopp der Freeride World Tour und schon ausschlaggebend für die weitere Saison. Als vorletzter Event vor dem Cut - nach Andorra dürfen nur noch ca. 60% der besten Rider nach Alaska ? heisst es vor allem für die Rider, die in Chamonix gestürzt oder einen hinteren Rang belegt haben, volles Risiko.

Die derzeitige Ausgangslage verspricht einen Contest der Extra-Klasse mit viel Action und Unterhaltung. Für die Zuseher wird wieder das berühmte Amphitheater aus Schnee errichtet inklusive Video-Wall und Live-Moderation.

AUF GEHT?S!!!!!

 

Resultat:
Snowboard Herren:
1. Sammy Luebke (USA), 87,80
2. Sascha Hamm (GBR), 85,50
3. Flo Orley (AUT), 79,80

Ski Herren:
1. Loic Collomb-Patton (FRA), 92,75
2. Reine Barkered (SWE), 89,25
3. Drew Tabke (USA), 86,25

Snowboard Damen:
1. Shannan Yates (USA), 75,00
2. Anne-Flore Marxer (FRA/SUI), 70,50
3. Elodie Mouthon (FRA), 67,70

Ski Damen:
1. Eva Walkner (AUT), 73,0
2. Cristine Hargin (SWE), 72,50
3. Silvia Moser (ITA), 70,00